Urshirt à eu l’opportunité de passer dans le journal Walliserbote le 31 Octobre 2017 pour décrire ses expériences dans l’entreprenariat 

Voilà l’article traduit en français de la version allemande :

1)Te décris- tu comme un jeune homme qui prend des risques ? Würdest du dich als risikofreudigen, jungen Mann bezeichnen?

Lorsque j’ai commencé Urshirt j’avais l’habitude de prendre peu de risques, de toujours anticiper la demande vis-à-vis des vêtements que je commandais. Puis, au fur et à mesure que l’entreprise s’est agrandie, j’ai commencé à réinvestir les bénéfices dans l’achat de vêtement, dans la publicité, … Dès qu’une opportunité me paraît réalisable, je n’hésite pas à me lancer. Il n’y a rien de mieux que de vivre à l’instinct  

Deutsche Übersetzung:

Als ich Urshirt begonnen habe, hatte ich die Gewohnheit, wenige Risiken zu nehmen, immer wie der Anfrage der Kleidung gegenüber vorzugreifen, die ich bestellte. Dann, je nachdem sich das Unternehmen vergrößert hat, habe ich begonnen, die Gewinne in den Kauf von Kleidung, in die Werbung wieder zu investieren, … Sobald mir eine Zweckmäßigkeit realisierbar zu sein scheint, zögere ich mich zu stürzen nicht. Es gibt nichts besseres, im instinct zu leb

 

2) Quelle est le charme pour toi d’être ton propre chef ? Was macht für dich den Reiz an der Selbstständigkeit aus?

Je dirais la liberté. Etre mon propre patron, me permet de réaliser mes idées du début jusqu’à la fin, d’en voir les résultats et de faire des erreurs sans pour autant avoir de comptes à rendre. Je vois mon entreprise comme un processus itératif où la notion d’erreur est primordiale pour aller de l’avant et s’améliorer.

Deutsche Übersetzung:

Die Freiheit. Mein eigener Chef zu sein, erlaubt mir, meine Ideen des Anfangs bis zum Ende zu realisieren, die Ergebnisse zu sehen und Irrtümer zu machen, ohne dafür jemandem berichten zu müssen. Ich sehe mein Unternehmen wie ein wiederholter Prozeß, wo der Begriff von Irrtum entscheidend ist, um kühn voranzugehen und besser zu werden.

 

3) Quelles étaient les difficultés au début? Worin bestanden die anfänglichen Schwierigkeiten?

D’une part, la difficulté a été comme jeune entrepreneur de trouver des magasins qui veulent vendre mes produits. En tant que jeune, je n’étais souvent pas ou peu pris au sérieux à cause de mon manque d’expérience.

D’autre part, le timing est un élément dur à gérer. Lorsque l’on lance un produit, il faut synchroniser la communication, la distribution, dans un environnement concurrentiel. Toute période n’est pas propice au lancement d’un produit, les clients réagissent différemment selon la période où on leur soumet une offre, un produit.

Deutsche Übersetzung:

Einerseits hat die Schwierigkeit wie junger Unternehmer darin zu bestehen, Geschäfte zu finden, die meine Produkte verkaufen wollen. Als junger war ich oft nicht ernst genommen, wegen meines Mangels an Erfahrung . Andererseits ist der timing ein Element, das zu verwalten hart ist. Als man ein Produkt herstellt muß man die Kommunikation in einer konkurrenzfähigen Umwelt synchronisieren. Jede Periode ist für die Produktionseinführung nicht gnädig, die Kunden reagieren anders nach der Periode, wo man ihnen ein Angebot, ein Produkt unterwirft.

 

4) Qu’as-tu appris depuis? Was hast du seither gelernt?

J’ai pu apprendre qu’il existe une multitude de profil de clients dans le marché qui réagissent de façon différente. Il est presque impossible de les satisfaire tous. Or, il faut essayer au maximum de mettre le client au centre de ses priorités et d’adapter ses différentes offres en fonction de leurs goûts. Pour cela, j’ai appris à confronter régulièrement mes produits à mes futurs clients dans la rue. C’est un bon moyen remettre en question son travail.

Deutsche Übersetzung:

Ich habe erfahren können, daß es eine Menge von Kundenprofil im Markt gibt, die auf unterschiedliche Weise reagieren. Es ist alle fast unmöglich, sie zu befriedigen. Nun muß man höchstens versuchen, den Kunden im Zentrum seinen Prioritäten zu legen und seine unterschiedlichen Angebote ihren Geschmäcken entsprechend anzupassen. Dafür habe ich, meine Produkte meinen zukünftigen Kunden auf der Straße regelmäßig gegenüberstellen, lehren. Das ist ein gutes Mittel, seine Arbeit in Frage zu stellen

 

5)  Est-ce que la suisse favorise les jeunes entrepreneurs ? Findest du, dass das Wallis und die Schweiz Jungunternehmer genug fördert?

Je pense que l’entreprenariat chez les jeunes est un domaine en pleine expansion que l’on tend à favoriser de plus en plus. Pour ma part, j’ai eu la chance de recevoir des conseils et un soutien financier du pré-incubateur de Start-Up ideas@iimt.ch de l’université de Fribourg qui m’a permis de financer mes campagnes de publicité digitale ainsi que mes stocks.

Deutsche Übersetzung:

Ich denke, daß der entreprenariat bei den Jugendlichen ein expandierendes Gebiet ist, das man abzielt, immer mehr zu unterstützen. Meinerseits habe ich Glück gehabt, Ratschläge und finanzielle Unterstützung des Vorinkubators von Start-Up ideas@iimt.ch von der Universität von Freiburg zu bekommen die mir erlaubt hat, meine digitale Kampagnen Anzeige zu finanzieren, sowie meine Lagerhäuser

 

6) L’industrie textile est très compétitive, alors pourquoi l’as –tu choisis ? Die Textilbranche ist enorm umkämpft, weshalb habt ihr euch damals gerade für sie entschieden?

L’industrie du textile m’intéresse beaucoup du fait de son poids dans notre société. On a besoin de s’habiller et on aura toujours besoin ! Malheureusement, c’est un milieu plutôt fermé, dû au fait que les grandes entreprises y sont déjà bien installées. C’est pour cela, que je me suis donné comme défit de lancer ma propre gamme de textile au design valaisan afin que l’on puisse s’identifier à son canton de façon simple, discrète et élégante. C’était aussi un petit clin d’œil à la marque du crocodile, que j’apprécie beaucoup. Je ne pense pas pouvoir vivre à long terme grâce à cette activité, mais je la vois plutôt comme une expérience professionnelle, un atout pour mon futur.

Deutsche Übersetzung:

Die Textilindustrie interessiert mich viel wegen ihres Gewichtes in unserer Gesellschaft. Man braucht sich anzukleiden und man wird immer brauchen! Leider, ist das eine lieber geschlossene Markt, durch die Tatsache bedingt, als die großen Unternehmen dort schon gut eingerichtet(untergebracht) sind. Dafür habe ich mich hingegeben, wie meine eigene Palette von Textilien im Walliser Design aufmachte, zu werfen, damit man sich mit seinem Bezirk auf einfache, diskrete und elegante Weise identifizieren kann. Es war auch ein kleines Augenzwinkern an der  Krokodilsmarke, das ich viel schätze. Ich denke nicht dank dieser Tätigkeit langfristig leben zu können, aber ich sehe sie lieber wie eine Berufserfahrung, ein Trumpf für meine Zukunft.

 

7) Quel potentiel vois-tu avec Ur-Shirt? Wie viel Potenzial siehst du mit Ur-Shirt noch?

Je vois en cette entreprise un potentiel au niveau national. Je suis en train de planifier un projet pour la suisse (“Swisshirt”) qui se base sur mes modèles précédents du Valaishirt (VS).

Deutsche Übersetzung:

Ich sehe in diesem Unternehmen ein Potential auf dem nationalen Niveau. Ich bin gerade dabei ein Projekt für ein Kirchendiener zu planen (“Swisshirt”) der sich auf meine vorigen Modelle von Valaishirt (VS.) stützt.

 

8) Du möchtest dich nach deinem Studium verselbstständigen, in welcher Branche siehst du dich? Tu veux être complètement indépendant après tes études, dans quel domaine tu te vois?

Oui, j’aimerais être indépendant après mes études pour continuer dans la voie de l’entreprenariat. Les idées fusent et ma motivation augmente avec le temps. La fin de mes études marquerait le début d’un nouveau projet d’entreprise… De plus, je me vois dans le domaine du marketing et la communication

Deutsche Übersetzung:

Ja, ich möchte gern unabhängig nach meinen Studien sein, um im Weg des Entreprenariat weiterzugehen. Die Ideen sprudeln und meine Motivierung nimmt im Laufe der Zeit zu. Das Ende meiner Studien kennzeichnete den Anfang eines neuen Firmenprojektes… Außerdem sehe ich mich auf dem Gebiet des Marketings und der Kommunikation meiner Unternehmung.

Merci d’avoir lu cette article, nous espérons qu’il vous aura plu.